Aktueller Notdienst
Zahnheilkunde Zahnheilkunde Die Krone

Die Krone

Wenn ein Zahn aufgrund der Defektgröße nicht mehr mit einer Füllung zu versorgen ist, sollte er überkront werden.

Der Zahn wird von Karies befreit, mit einer Aufbaufüllung versorgt und anschließend rundherum beschliffen. Um die Form des beschliffenen Stumpfes und die Präparationsgrenze korrekt wiederzugeben, wird der Zahn abgeformt. Der dadurch entstandene Abdruck wird im zahntechnischen Labor mit Gips ausgegossen. Auf dem Gipsmodell wird die Krone modelliert.

Mehrere Kronenarten sind je nach Wunsch und Lage des Zahnes möglich:

  • Vollmetallkronen in unterschiedlichen Metalllegierungen
  • Metallkeramikkronen>>Metallgerüst mit einer keramischen Verblendung
  • Vollkeramikkronen aus diversen Keramiken
  • Zirkonkronen>>Zirkongerüst mit einer keramischen Verblendung

Nach Fertigstellung der Krone im Labor wird die Krone vom Zahnarzt einprobiert, dann  einzementiert oder eingeklebt. Nach Kontrolle des Zusammenbisses sollte die Form und Funktion des Zahnes wieder hergestellt sein.

<zurück>

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Beim Verwenden stimmen Sie der Nutzung zu. Mehr zum Datenschutz.